Die ehemalige Seifenfabrik Zum Steinhof in Zug

zurück

Der Architekt Dagobert Keiser Vater vergrösserte 1897 die Seifensiederei Zum Steinhof in Zug, die von J. Suter-Moser an der Bahnhofstrasse 30 betrieben wurde.

Literatur:

Christine Kamm-Kyburz, Inventar der neueren Schweizer Architektur 1850-1920, Band 10, Stadt Zug. Bern 1992, S. 508. 

to top