Kuranstalten im Ägerital

zurück

Die Spinnereien in Unterägeri liessen 1857 die Lorze korrigieren und absenken. Dies ermöglichte die Trockenlegung des Talgrundes, was zur Verbesserung der klimatischen Bedingungen und zur Eliminierung verschiedener Krankheiten führte. Das milde und nebelfreie Ägerital wurde eine beliebte Kurregion. Viele Sanatorien wurden hier eingerichtet.

Literatur:

Ueli Scheidegger et al., Eröffnung der neuen Zuger Höhenklinik Adelheid. In: Zuger Neujahrsblatt 1999, S. 110-113.

Michael van Orsouw, Sonne, Molke, Parfumwolke. Geschichte und Geschichten des Zuger Tourismus. Zug 1997.

Paul Ehrler, Kurhäuser und Sanatorien im Ägerital. In: Zuger Neujahrsblatt 1984, S. 34-41.

to top